Gesellschaftsspiel oder Online-Glücksspiel

2012.05.25
Gesellschaftsspiel oder Online-Glücksspiel

Das ganze Gerede darüber, dass Gesellschaftsspiele zukünftig als Glücksspiel angesehen werden könnten, ist doch recht verwirrend. Wir sehen täglich neue Überschriften, die ankündigen, dass Zynga bald in das Online-Glücksspiel-Geschäft eintreten wird oder mit Spekulationen darüber, was wohl Facebook mit den ganzen Einnahmen machen wird, die es bald durch Online-Glücksspiel generieren wird.

Wir sind leicht verwundert darüber, wie sich das alles entwickelt hat. Es ist doch wirklich traurig, wenn man bedenkt, dass Firmen und Fachleute aus dem Medienbereich ernsthaft das Spielen aus Spaß an der Freude auf sozialen Spieleplattformen mit dem Spielen um echtes Geld im Online-Glücksspiel verwechseln könnten.

Seit wann werden auf Facebook Midas Solitaire zu spielen und Online-Glücksspiel in einem Atemzug genannt? Wir sind uns darüber im Klaren, dass es da draußen Firmen gibt, die gern Geld aus dieser Art Zeitvertreib machen würden und für beliebte Gesellschaftsspiele nunmehr Geld verlangen. Aber bei aller Geldgier, wie kann ein Spiel, das aus Spaß an der Freude gespielt wird, plötzlich unter die Kategorie Online-Glücksspiel fallen?

Wir sind der Meinung, dass es auf diesem Markt genug Platz für alle gibt, solange Gesellschaftsspiele und Online-Glücksspiel weiterhin klar unterschieden werden. Hierbei handelt es sich um zwei vollkommen unterschiedliche Konzepte und daher sollten sie auch weiterhin als solches gesehen werden.

Related articles